Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Stimmen international

'Was ist das Neue an BNE? Worin unterscheidet sie sich von herkömmlichem 'gutem' Untericht?' oder 'Was ist es, das BNE für LehrerInnen interessant und spannend machen könnte?' Das waren einige der Fragen, die das FORUM Umweltbildung weltweit anerkannten ExpertInnen der BNE stellte. Die Herausforderungen für BNE in Kanada, Australien, der Schweiz, Deutschland oder Dänemark unterscheiden sich nicht allzu sehr von denen hierzulande und so können die Erfahrungen dort auch für uns hilfreich und anregend sein.


Christine Affolter, ENSI, Schweiz

BNE respektiert den Umgang mit Spannungsfeldern, und das finde ich sehr spannend. Es ist für mich ein großer Vorteil gegenüber der Umweltbildung, die ja fast mit Rezepten arbeitete ... die Zusammenführung der verschiedenen „Bindestrich-Pädagogiken“ wie Umwelt-Bildung, Gesundheits-Bildung oder Nord-Süd-Problematik in einem ganzheitlichen Ansatz stellt eine riesige Herausforderung dar.
 Christine Affolter, ENSI - Environment and School Initiatives, Schweiz (pdf, 30 kB)

Hörprobe (mp3)


 

Charles Hopkins, York University, Canada

Vielleicht wird eine nachhaltige Gesellschaft unereichbar sein -- dann müssen wir uns etwas anderes überlegen. Aber es ist zu hoffen, dass diese Visionen und die Fähigkeit, diese Szenarien in unseren Gedanken durchzuspielen, uns helfen werden zu handeln. Hier allerdings braucht es gebildete und nicht nur ausgebildete Menschen … solche, die weit in die Zukunft hineinschauen können … und neben der Vision auch den Willen zum Handeln mitbringen.
 Charles Hopkins, York University, Canada (pdf, 26 kB)

Hörprobe (mp3)


 

Daniella Tilbury, ARIES, Australia

Das Problem liegt darin, dass heute Werte unterichtet werden, anstatt das Verstehen dieser Werte. Für mich ist die Wertklarstellung von großer Bedeutung. Viele Kinder wiederholen lediglich jene Werte, die sie von zu Hause oder durch Werbungen vermittelt bekommen … Was Eltern und Kinder brauchen sind Werkzeuge, die es ermöglichen, jene Werte zu reflektieren und zu hinterfragen, mit denen sie konfrontiert sind.
 Daniella Tilbury, Australian Researach Institute in Education for Sustainability (ARIES) (pdf, 35 kB)

Hörprobe (mp3)


 

Karsten Schnack, The Danish University of Education, Denmark

An sich ist Bewertung nichts Schlechtes, aber es wird leider so oft missbraucht … PISA zum Beispiel hat das Bildungssystem in so vielen Ländern zerstört, obwohl die Idee dahinter gut ist. PISA, so wie es gehandhabt wird, ist zerstörerisch, denn es hat den Fokus von den wichtigen Dingen abgelenkt -- PISA ist einfach Wettbewerb. Im Prinzip werden SchülerInnen nur trainiert, im Assessment zu bestehen und besser zu sein. Damit werden andere, sehr wichtige Dinge in den Hintergrund gedrängt.
 Karsten Schnack, The Danisch University of Education (pdf, 33 kB)

Hörprobe (mp3)


 

Cameron Mackenzie, ENSI, Australia

„PädagogInnen sollten VermittlerInnen sein und nicht die Quelle aller Weisheit, sie sollen als TrainerInnen an der Außenlinie fungieren und Menschen aus ihrer Behaglichkeit und Trägheit locken. Das ist eine große pädagogische Herausforderung und das macht BNE interessant … Wie also kommen wir von den Inhalten zum Prozess? Wie kommen wir mit Hilfe der Pädagogik zu persönlicher Veränderung und zu einer Veränderung der Kultur in Richtung Nachhaltigkeit?“
 Cameron Mackenzie, ENSI Australia (pdf, 28 kB)

Hörprobe (mp3)


 

Alexander Leicht, UNESCO-Kommission, Deutschland

Wir überlegen, konkrete Jahresthemen für die nächsten Jahre festzulegen. BNE ist ein sehr breites Konzept und es ist nicht immer klar kommunizierbar, was der Kern dieses Konzeptes ist. Eine Möglichkeit der Konkretisierung und auch eine Möglichkeit, in der Öffentlichkeit damit zu werben ist es, sich auf konkrete Themen zu konzentrieren … So könnte man über den sektoralen Zugang hinauskommen … und auf diese Weise unterschiedliche AkteurInnen zusammenbringen.
 Alexander Leicht, Deutsche UNESCO-Kommission (pdf, 28 kB)

Hörprobe (mp3)

Zuletzt aktualisiert: 2012-06-18

 zurück zur vorigen Seite