Praxismaterialien für den schulischen und außerschulischen Einsatz

Beurteilen in der Praxis – Portfolio als Unterrichtsstrategie von Elfriede Schmidinger

©

Als wichtige Merkmale einer Bildung für nachhaltige Entwicklung definiert die UNESCO unter anderem Lebensnähe, Handlungs- orientierung und Methodenvielfalt. Unterschiedliche Begabungen und Interessen bei den Lernenden müssen respektiert werden. Die Differenzierung der Lernangebote und der Leistungsbewertung wird notwendig -- eine Möglichkeit dafür bietet das Portfolio.

'Portfolioarbeit zeigt eindrücklich, wie eine Orientierung an den Stärken des Einzelnen und damit eine innere Differenzierung funktionieren kann, aber auch eine unterstützende Form der Leistungsbeurteilung und Benotung erfolgen kann.'

'Portfolio stärkt SchülerInnen als autonome, selbstbestimmte Lernende.'

'Wir müssen weg vom Lernen für die Note (extrinsische Motivation). Portfolio-Lernen ist Lernen, das behalten wird. Hinterfragen festigt Lernen.'

'Schwächen sind nur dazu da, um Kindern zu helfen, diese zu überwinden! Portfolio ist eine Zu-MUT-ung an SchülerInnen, die auch Wirkung zeigt.'

'Vergleichen ist beim Portfolio zu vergessen. Es geht um stärkenorientiertes Arbeiten, daher kann kein Portfolio gleich sein.'

Elfriede Schmidinger hat für Sie auch die wesentlichsten  Gesetzlichen Grundlagen zu den neuen Lehr- und Lernformen zusammengefasst.

 Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema und Unterlagen dazu als Download.

Steckbrief

Dr.in Elfriede Schmidinger
1963–1970: Unterichtstätigkeit an einer Volks-, Haupt- und Sonderschule
1970: Doktor phil. (pädagogische Psychologie und Anthropologie)
1970–1991: Professorin für Humanwissenschaften an der Pädagogischen Akademie des Bundes in Linz
1991–2004: Landesschulinspektorin für allgemein bildende Pflichtschulen in Oberöstereich
Seit 1970: Referentin in der LehrerInnenfortbildung und in Elternorganisationen
Mitarbeit in vielen Arbeitsgruppen auf internationaler und nationaler Ebene
e.schmidinger@eduhi.at
Zuletzt aktualisiert: 2012-06-18

 zurück zur vorigen Seite